Das Baby schreit sehr oft und anhaltend, wie kann man ihm helfen?

Gesunde Säuglinge schreien durchschnittlich 2-3 Stunden pro Tag, manchmal auch viel länger.
Das Schreien kann verschiedene Ursachen haben:
Eine laute und unruhige Umgebung, große Unsicherheit der Mutter mit schlechtem Gewissen konsequent zu sein oder aber Konflikte in der Familie, die das Baby mitbekommt. Hat die Mutter innere Ablehnung gegen das Kind? Regelmäßige Bauchschmerzen können bei falscher und nicht vertragener Ernährung ebenfalls die Ursache sein. Tropfen gegen Blähungen können manchmal wirksam sein. Ein Test auf Nahrungsmittelunverträglichkeit kann Aufschluss geben. Manchmal ist die Ursache genetisch bedingt, ein Elternteil ist ebenfalls unruhig, hektisch, zappelig.
Einige Tipps: nehmen Sie das Baby auf und halten es mit Körperkontakt / schaukeln Sie es sanft auf dem Arm und gehen mit ihm herum / sprechen Sie mit dem Baby, singen oder flüstern ihm etwas ins Ohr / versuchen Sie es mit einem Schnuller / massieren Sie sanft seinen Bauch oder Rücken / bieten Sie zu trinken an. Beim Einschlafen leise etwas erzählen oder summen, eventuell leise klassische Musik. Konsequent nach 5-10 Minuten aus dem abgedunkelten Zimmer gehen. Wenn das Baby sofort schreit, 2-3 Minuten warten, dann wieder ins Zimmer gehen, im Bett lassen, erzählen, wieder das Zimmer verlassen. Bei erneutem Schreien das gleiche "Spiel" wiederholen, nur den Zeitabstand des ins-Zimmer-gehens allmählich verlängern. Das Baby merkt, dass die Mutter es nicht alleine lässt und wird dann in der Regel auch einschlafen. Wenn das Baby länger und lauter als üblich schreit, wenn es einen kranken Eindruck macht oder Sie von dem Schreien beunruhigt sind, suchen Sie Ihren Kinder- und Jugendarzt/Ärztin auf. In einigen Regionen gibt es "Schreiambulanzen", die sich sehr viel Zeit nehmen für die Findung der Ursachen und Behandlung des Schreiens. Einige Eltern sind mit ihren Nerven am Ende und schütteln ihr Baby kräftig. Dies kann in diesem Alter lebensgefährlich sein (Schütteltrauma des Gehirns).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.