Darf man bei Kreuzschmerzen in der Schwangerschaft örtliche Infitrationen geben?

Hierbei ein lokales Betäubungsmittel in die schmerzende Region gespritzt. Dabei ist alles erlaubt, was die Schwangerschaft nicht gefährdet, z.B. Bupivacain®. Auch lokale Cortison-Anwendungen sind in Ausnahmefällen bei besonders starken Schmerzen erlaubt. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.