Behandlung der Listeriose.

Um die Listeriose-Infektion bei Schwangeren mit den Folgen Fehl- und Totgeburt zu verhindern, muss sofort, bei den ersten verdächtigen Symptomen mit der Antibiotikabehandlung begonnen werden.

Mittel der ersten Wahl stellen Ampicillin und Penicillin dar, an zweiter Stelle Erythromycin. Die Behandlung sollte über 2-4 Wochen durchgeführt werden.  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.