ACHTUNG: Medikamente und Hitze:

Beachten Sie bitte, dass viele Medikamente keine Hitze vertragen, und z.B. Kinderzäpfchen bei Hitze aufweichen. Verwenden Sie statt dessen Kindersäfte oder Tropfen. Achtung, wenn Insulin benötigt wird, es verliert unter 0° C und über 40°C seine Wirkung.
Zudem gibt es eine ganze Reihe von Medikamenten, die fototoxisch wirken, d.h. zu sonnenbrandähnlichen Hautveränderungen führen. Dazu gehören allerdings viele Medikamente, die von Schwangeren ohnehin nicht eingenommen werden sollen, wie Tetracycline (Doxycyclin®), Ciprofloxacin, Schmerzmittel wie Naproxen und Diclofenac, spezielle Antidepressiva aber auch Johanniskrautextrakte.
Erkundigen Sie sich vor der Reise bei Ihrem Arzt und achten Sie im Beipackzettel auf Hinweise zu fototoxischen Reaktionen.

Bedenken Sie auch, dass bei Reisen mit Zeitverschiebungen die Medikamenteneinnahme angepasst werden muss. Das gilt u.a. für Blutdruck- senkende Medikamente und besonders für Hormonpräparate – letztere aber spielen eher für Kinderwunschpatientinnen oder aber für junge Frauen (zur Verhütung) eine Rolle.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.