Ab wann sollte man im Wochenbett mit der Verhütung beginnen?

Es wird davon ausgegangen, dass in den ersten 3-4 Wochen nach der Geburt eine Befruchtung nicht möglich ist. Aus Untersuchungen geht hervor, dass nur 2 % der Wöchnerinnen vor dem 28. Tag nach einer Geburt einen Eisprung haben (Jackson, E. et al. Obstet, Gynec. 80 (2011) 657). Ob sich, selbst im Falle einer Befruchtung, dieses Ei dann bereits in die noch nicht vollständig wiederhergestellte Schleimhaut einnisten kann,ist zumindest fraglich.
Die Internationale Familienplanungsorganisation (IPPF) empfiehlt allen Frauen, die unbedingt eine erneute Schwangerschaft verhindern wollen, 3 Wochen nach der Entbindung mit der Verhütung zu beginnen.
Eine große Sicherheit besteht allerdings, wie oben beschrieben, nur für den Fall des regelmäßigen Stillens.
Zumindest aber nach der ersten Regelblutung (über 2 Tage) sollte mit der Verhütung begonnen werden, wenn Sie schon wieder Sex haben sollten.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.