Ab wann sollte ein Kind stehen können?

Das Stehen schließt sich an das Krabbeln an. Über das Vorsetzen eines Füßchens und das Hochziehen oder Hochstützen an Gegenständen kommt das Kind zwischen dem 11. und 12. Lebensmonat zum Stand. Die meisten Kinder stehen vom 15.-18. Lebensmonat sicher auf ihren Beichen und können ohne Hilfe laufen. Lauflerngeräte sind eher schädlich und sind überflüssig.
Im Stand lernt es sein Gleichgewicht auf den Füßen auszubalancieren. Deshalb sollte Ihr Kind auch viel barfuss laufen, es fühlt den Untergrund besser. Im Winter sind die praktischen Anti-Rutsch-Socken oder weiche Lederpuschen festen Schuhen vorzuziehen. Feste Schuhe sollte man erst anziehen, wenn das Kind sicher läuft, dabei sollte die Sohle biegsam sein und die Ferse im Schuh nicht hoch rutschen, genügend Platz für die Zehen sein (ein Finger breit, damit die Zehen sich strecken können).
Gute Schuhverkäufer messen die Länge des kindlichen Fußes, anschließend die Innenlänge des Schuhs. Sie sollten dann die Schuhe kaufen, die ca. 1 cm länger sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.