Ab wann kann man in der Schwangerschaft sein Kind auf einem Ultraschallbild sehen (Nachweis per Ultraschall)?

Das interessiert verständlicherweise alle Schwangere und ihre Partner ungemein. Die Fruchthöhle ist bereits in der fünften bis sechsten Schwangerschaftswoche, berechnet vom ersten Tag der letzten Regelblutun zu sehen. in der 6.-7. Woche ist dann schon die Frucht mit dem Dottersack zu sehen, und mit einem guten Ultraschallgerät lassen sich dann auch schon Herzaktionen des werdenden Kindes erkennen.

Um bei diesen frühen "Schau-Terminen" Enttäuschungen vorzubeugen, sei darauf hingewiesen: die Leibesfrucht ist dann noch nicht in den üblichen Formen eines Kindes zu sehen, sondern sie gleicht dann noch mehr einer großen Bohne. Aber mit jedem weiteren "Schau-Termin" wird das Kind-Bild schöner und für Sie besser erkennbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.