1. natürliche Verhütung im Wochenbett

Damit ist im wesentlichen die Temperaturmethode (Messung der Basaltemperatur) gemeint sowie die Beobachtung von Zervixschleim und Muttermund.
Diese Methoden sind aber erst nach der ersten Regelblutung sinnvoll einsetzbar, denn erst danach kann sich ein regulärer Zyklus ausbilden.
Das gleiche gilt natürlich auch für den Zykluscomputer.

Die natürlichste Verhütung ist, wie schon mehrfach beschrieben, das Stillen, wenn es regelmäßig (tagsüber alle 4 Stunden, nachts mindestens alle 6 Stunden) durchgeführt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.