• Welche Kombination von First-Trimester Untersuchungen ergeben die höchsten Entdeckungsraten?

  Tabelle nach Nicolaides und Kaisenberg: Die Ultraschalluntersuchung von 11 bis 13+6 SSW, 2004

1. mütterliches Alter (mA)                                              Entdeckungsrate 30 %

2. mA und Triple-Test (15 -18. SSW)                           „    50-70 % 

3. mA und Nackentransparenz (NT) 11-14.SSW                 „   70-80 %

4. mA, fetale NT, First-Trim.-Serum-Screening                   „   85-90 %

5. mA, fetale NT, fetales Nasenbein (NB)  11.-14.SSW         "                       90 %

6. mA, fet.NT und NB plus Serum Screening                 „         95 %

 

Mit der Angabe dieser Prozentzahlen können Sie abschätzen, wie hoch in Ihrem Fall die Erkennungs-wahrscheinlichkeit für eine Trisomie 21 ist und welche Untersuchungen dazu erforderlich sind. 

 

Sie müssen dann entscheiden, ob Ihnen der Prozentsatz zu Ihrer Beruhigung ausreicht, oder ob sie weitergehende Untersuchungen durchführen lassen möchten. 

 

Diese Untersuchungen sind Wahrscheinlichkeitsberechnungen, und bedeuten keine Diagnostik im herkömmlichen Sinne, d.h. wenn Sie eine absolute Sicherheit haben möchten, bleiben Ihnen die folgenden Methoden: 

 

(eigene Angaben:)

7. Chorionzottenbiopsie in der 11.-14. SSW                                 99 %

8. Fruchtwasserpunktion (Amniocentese) (15.-18.SSW)                         99,8 %

 

Diese beiden Eingriffe ergeben die besten Erkennungswerte, allerdings auf Kosten einer leicht schmerzhaften Punktion von der Bauchdecke aus und einem nicht ganz auszuschließenden Fehlgeburtsrisiko, was allerdings in der Hand eines geübten Untersuchers sehr niedrig ist (0,3-0,5 %).

Die Chorionzottenbiopsie (Punktion der Plazenta) ist mit einem Fehlgeburtsrisiko von .unter 1 % behaftet, etwas höher als bei der Fruchtwasserpunktion. Bedenken Sie aber die Chorionzottenbiopsie wird zu einem Zeitpunkt (ca. 12.SSW) durchgeführt, in dem die natürliche Fehlgeburtsrate ohnehin noch erhöht ist, diese Verlustrate geht also in die Statistik mit ein.

 
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.