• Wann und warum sollte ein zweites Ultraschallscreening (19.-22. SSW) stattfinden?

In der Mutterschaftrichtlinien ist für das zweite Screening mittels Ultraschall die 19.-22. SSW vorgesehen.

 

Da sich eine Reihe von anatomischen Strukturen erst im Laufe der Schwangerschaft entwickeln und die Größenstrukturen in der 11-14. SSW doch noch sehr klein sind, ist beim 2. Screening die Entdeckung bzw. der Ausschluss von Fehlbildungen vorrangiges Ziel.

 

Diese Ultraschalluntersuchung führt nur selten zu einem Abbruch der Schwangerschaft. Das früher der Praenataldiagnostik (vorgeburtliche Diagnostik) vorgeworfene „find and destroy“ ist nicht mehr gerechtfertigt. Dieser Ultraschall gilt im wesentlichen der Erkennung von Fehlbildungen, um frühzeitig oder zumindest rechtzeitig therapeutische Maßnahmen anwenden zu können.

Die frühzeitige Entdeckung eines komplexen Herzfehlers hat z.B. in der Schwangerschaft noch keine Konsequenzen. Es kann aber alles eingeleitet werden, was nach der Geburt ggf. sofort erledigt werden muss, z.B. welche Klinik aufgesucht werden sollte, wo Geburt und nachfolgende Operation durch Fachärzte koordiniert werden können.

Bei einer frühzeitig entdeckten Lippen-Kiefer-Gaumenspalte z.B. können Eltern frühzeitig und schonend mit dem Befund konfrontiert werden und bereits vor der Geburt mit dem Operateur, der Stillberaterin und anderen Fachleuten, die sich mit den entsprechenden Nachbehandlung auskennen, das Vorgehen nach der Geburt besprechen.

Das sind nur 2 Beispiele, die zeigen, dass das 2. Screening inklusive der Kontrolle des fetale Wachstums durchaus Sinn macht.

 

Spezielle Hirnstrukturen sind erst beim 2. Screening erkennbar, ebenso wie Herzklappenfehler, die sich auch erst im weiteren Verlauf der Schwangerschaft entwickeln können.

Es würde zu weit führen, an dieser Stelle sämtlich Fehlbildungen aufzuführen, die mittels Ultraschall erkannt werden können. Diese Erkrankungen sollen in dem Kapitel „Fehlbildungen“ beschrieben werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.