Müdigkeit

Woher kommt die Müdigkeit in der Schwangerschaft?

Sie müssen davon ausgehen, dass es in Ihrem Körper gerade in den ersten Wochen zu erheblichen Umstellungen kommt und Ihr Körper auf Hochtouren läuft.
Fast sämtliche Organsysteme stellen sich auf die neuen Bedingungen ein, das Hormonsystem an erster Stelle, aber auch das Herz-Kreislaufsystem ist starken Veränderungen ausgesetzt.
Ihr Körper braucht deshalb Ruhephasen, um sich zu regenerieren. Da sich die meisten Menschen nicht von sich aus zurücknehmen, sorgt „Mutter Natur“ von dafür, indem Sie Müdigkeit und Abgeschlagenheit verspüren.
 

Wie gehe ich am besten mit der Müdigkeit um?

• Gönnen Sie sich ganz bewusst Ruhepausen am Tag und setzen sich nicht unter Druck, alles genau so       schnell zu erledigen zu müssen, wie zuvor.
• Machen Sie regelmäßige Spaziergänge, die frische Luft wird Ihnen gut tun und sorgt zugleich für einen     besseren Schlaf, der in der Schwangerschaft ohnehin meist eingeschränkt erfolgt. Zu häufig muss man     aufstehen um Wasser zu lassen, weil die eingeengte Harnblase nur noch kleinere Mengen speichern         kann, und weil bei fortgeschrittener Schwangerschaft der Bauch eine Rückenlage erschwert.
• Gehen Sie dem Stress aus dem Wege und delegieren Sie schwere Einkäufe an Ihren Partner, an               Freundinnen oder an Verwandte.
  Sie selbst können also viel dazu beitragen, eine komplikationslose Schwangerschaft mit einem                   gesunden Kind zu haben.
 

Auch Eisenmangel trägt zur Müdigkeit bei.

Die meisten Schwangeren, insbesondere in den höheren Schwangerschaftsmonaten haben einen Eisenmangel.

Durch die regelmäßigen Menstruationen vor der Schwangerschaft sind die Eisendepots nicht gefüllt. In der Schwangerschaft wird aber vermehrt Eisen benötigt, die Eisenaufnahme wird meist aber nicht gesteigert.
Symptome des Eisenmangels sind. Blässe, Müdigkeit, Herzklopfen,zunehmende Atemnot, brüchige Finger- und Fußnägel, eingerissene Mundwinkel und eine zunehmende Nervosität.

In solchen Fällen sollte Sie sich, da Sie über die Nahrung in der Schwangerschaft nicht ausreichend Eisen beziehen, Eisentabletten von Ihrem Arzt verschreiben.